Wir retten die Kirche

Die Kirchengemeinde Hoisbüttel befindet sich in einer wirtschaftlichen Notlage

Was kann passieren? Folge kann der Abriss der ganzen Kirchengebäude und das Aus des Gemeindelebens sein. Im schlechtesten Fall erwirbt ein fremder Investor das Grundstück und bebaut dieses maximal ohne Rücksicht auf Anwohner, Umwelt und eine soziale Nutzung. Wir haben eine Lösung zum finanziell gesicherten Fortbestand der Gemeinde und auch der Kirche gefunden.

Deshalb haben wir intensiv nach einer verträglichen Lösung gesucht und etwas Tolles geschaffen

Ein neues soziales Quartier für ganz Ammersbek: Den Kirchenpark an der Lottbek. Es entsteht neuer, bezahlbarer und dringend benötigter Wohnraum sowie ein Treffpunkt für Jung und Alt. Wir, das heißt die Kirchengemeinde Hoisbüttel und unser Partner die Kirchenpark an der Lottbek GmbH haben aus der Vergangenheit gelernt und einen sehr moderaten Plan entwickelt.  Gemeinsam mit einem sozialen Partner kann die Kirche gerettet werden. Mit einer geringen aber notwendigen neuen Bebauung entstehen bezahlbarer Wohnraum sowie neue Räumlichkeiten zur Nutzung aller Ammersbeker. Das aktuelle Kirchenschiff bleibt wie bisher bestehen. Die Bebauung erfolgt niedriger und weiter weg von den Grundstücksgrenzen, wie von vielen Anwohnern bereits gewünscht. Die Lebensqualität rund um den Kirchenpark wird steigen, die Wertentwicklung der Immobilien weiter nach oben ist nicht aufzuhalten. Bisherige kirchliche und soziale Aktivitäten können fortgeführt und sogar deutlich ausgebaut werden. Die neuen Räumlichkeiten der Kirchengemeinde können von allen Ammersbekern als Treffpunkt für soziale und gesellschaftliche Aktivitäten genutzt werden. Der Kirchenpark an der Lottbek wird CO2-neutral und so umweltverträglich wie möglich entstehen. Die finanziell unabhängige Zukunft der Kirchengemeinde Hoisbüttel wird somit gesichert.

Das wollen wir schaffen:

  • Kirche bleibt stehen und vor Ort im Quartier
  • Dringend benötigten und bezahlbaren Wohnraum
  • Raum für soziale und gesellschaftliche Initiativen und Veranstaltungen
  • Einen Treffpunkt der Kirchengemeinde und aller Ammersbeker

Dies ist die letzte Chance für den Erhalt der Kirche und der Gemeinde! Deshalb gilt jetzt “Alles oder Nichts” – bitte unterstützen Sie unser Projekt.

  • „Wir retten die Kirche“
  • „Wir gehen vorbildlich umweltschonend und klimafreundlich vor“
  • „Der Kirchenpark an der Lottbek bringt ganz Ammersbek Vorteile und erhöht die Werte sowie die Lebensqualität“
  • „Letzte Chance: Alles oder nichts.  Jetzt ein neues Quartier schaffen und die Kirchengemeinde erhalten“
  • Kirche bleibt im Quartier, im Dorf und vor Ort!“
  • Anregungen aus 2017 wurden berücksichtigt und mit in die neue Planung aufgenommen. So wurde die Größe der Bebauung auf das wirtschaftlich nötige reduziert und die Höhe der Bebauung nach unten angepasst.
  • Die neue Bebauung hält ausreichend Abstand zu den angrenzenden Grünflächen und öffnet sich sogar zu diesen hin, sodass insgesamt mehr öffentliche nutzbare Grünfläche entsteht. Der Kirchenpark wird so nachhaltig wie es geht erstellt und es entsteht ein CO2 neutrales und damit klimafreundliches Quartier.
  • Während der Bauphase kann die Kirche weiter von den vielfältigen Gruppen und Vereinen genutzt werden.
  • Wir haben einen sozialen Partner gefunden, der Interesse am Erhalt der Kirche und am sozialen Charakter des neues Quartiers hat und nicht am Gewinn.
  • Immobilienpreise werden weiter steigen, der Hamburger „Speckgürtel“ wird permanent größer, egal wie und was hier gebaut wird, dieser Trend ist nicht zu stoppen.
  • Der Kirchenpark wertet mit seinen Angeboten für Jung und Alt die Lebensqualität und damit auch den Wert der Gemeinde und der Immobilien auf.
  • Die Kirchengemeinde macht sich finanziell unabhängig und kann vor Ort bleiben.
  • Der Charakter des Quartiers bleibt erhalten.
  • Der Kirchenpark wird für lebenslang geplant und kann dank Fördermittel so energetisch wie möglich gebaut werden.